Eindrücke und Bilder vom Wettkampf in Lünen

Am Samstag, den 28.10.23 waren wir mit 14 Kämpfern gemeldet. Leider konnten 3 Kämpfer nicht mitfahren, da Sie kurzfristig erkrankt waren. Wir wünschen Ihnen gute Besserung.

Mit den übrigen 11 Kämpfern waren wir bei einem schönen, lehrreichen und erfolgreichen Wettkampf.

In einer neuen Halle ergab sich zum ersten Mal die Möglichkeit mit einem Trainer auf der Tribüne die Kämpfe ohne Behinderung zu sehen und zu bewerten. Eine Auswertung der Notizen und der Videos haben wir vorgenommen und werden diese am Donnerstag mit den Kindern besprechen und aufarbeiten.

In der Klasse U11 weiblich hatten wir Julia Vogt und Lotta Konkol am Start.

Julia bestritt zwei Kämpfe. Sie hat gut gekämpft, leider auf Grund von fehlender Wettkampferfahrung beide Kämpfe durch Kampfrichterentscheid verloren. Die Gegner hatten eine höhere Kinsa Bewertung.

In der Gewichtsklasse von Lotta waren nur vier Kämpferinnen gemeldet, so dass jeder drei Kämpfe hatte. Beim ersten Kampf ist sie direkt in die Gegnerin hineingelaufen und unterlag durch O-Goshi. Im zweiten Kampf hatten beide nach 2 Minute Kampfzeit einen Waza-Ari. Leider hat der Kampfrichter gegen Lotta entschieden. Beim dritten Kampf war das Glück auf Lottas Seite, wodurch sie mit einem O-Soto-Otoshi einen Waza-Ari erlang und gewonnen hat. Zum Schluss reichte es für den 3. Platz.

In der Klasse U11 männlich kämpften Timo Buchwald, Luke Scheinfeld und Samu Klimt.

Timo hatte zwei Kämpfe. Den Ersten hat er durch Ippon nach einer Minute verloren. Im zweiten Kampf konnte er bis zum Ende mithalten, hat aber leider durch einen Waza-Ari verloren.

Seinen ersten Kampf hat Luke mittels Ippon gewonnen. Der zweite Kampf ging etwas glücklos verloren. Im dritten Kampf war er kurz abgelenkt und hat nach Waza-Ari Wertung und abschließendem Haltegriff verloren.

Auch Samu bestritt drei Kämpfe. Im ersten Kampf hat er zwei Wertungen erhalten. Die erste Wertung gab es für einen Tai-Otoshi in der Linksausführung, eine Weitere reichte ihm zum Sieg. Der zweite Kampf ging leider gegen einen erfahreneren Wettkämpfer verloren. Auch der letzte Kampf war knapp und ging durch Kampfrichterentscheid an den Gegner.

In der U13 männlich hatten wir Niklas Endreß und Henri Salm am Start.

Niklas hat seinen ersten Kampf nach 6 Stunden Wartezeit verloren. Im zweiten Kampf war die Motivation wieder da. Dieser konnte dann durch einen schönen Ko-Soto-Gake gewonnen werden. Im dritten Kampf wurde er durch die Schnelligkeit des Gegners überrascht und musste sich durch Ippon geschlagen geben.

Henri war wie Niklas erstmalig in der U13 am Start. Hier traf er auf zwei ältere Kämpfer und unterlag in beiden Kämpfen trotz guter Bodenarbeit.

Bei der U15 weiblich war Danae Köllermann gemeldet.

Aufgrund ihres Alters startete sie bei ihrem allerersten Wettkampf direkt in der U15. Ihre erste Gegnerin trug einen Braungurt. Diese nutzte ihre Erfahrung positiv aus, obwohl Danae einige gute Wurfansätze zeigte. Im zweiten Kampf brachte sie Ihre Gegnerin mit einem O-Soto-Otoshi zu Boden, und konnte wegen fehlender Kampferfahrung den Sieg nicht erringen. Im weiteren Kampfverlauf unterlage sie dann durch Ippon.

In der U15 männlich waren Maro Schüler und Maksim Jegel am Start.

In Maros ersten Kampf wurde er beim einem Fußfegeransatz gekontert und hat im anschließenden Haltegriff verloren. Im zweiten Kampf war er aktiver und erreichte einen Waza-Ari. Jedoch auch dieser Gegner hatte ebenfalls seine Chance genutzt und durch einen Armhebel gewonnen.

Maksim hatte ein Kampf mehr. Beim ersten Kampf war er sehr aktiv und wurde durch einen Konterwurf bezwungen. Den zweiten Kampf gewann er bereits nach 21 Sekunden durch einen sehr schönen angesetzten Ko-Soto-Gake. Leider ging der dritte Kampf dann wiederum verloren.

Als letzte Kämpfer gingen für uns Adrian Hannemann und Johanna Basten auf die Matte.

Ihren ersten Kampf gewann Johanna durch 2 Waza-Ari nach 3 Miunten Kampfzeit. Im zweiten Kampf konterte Johanna ihre Gegnerin und holte sich mit einem Haltegriff nach 38 Sekunden den zweiten Sieg. Somit ist Johanna Siegerin in der Altersklasse U18 weiblich und das nach einer längeren Kampfpause.

Adrian hatte in der U18 männlich im ersten Kampf einen erfahrenen Gegner. Diesen besiegte er durch Ippon mit seinem Lieblingswurf. Der zweite Kampf ging ebenfalls durch Ippon an Adrian. Somit war Adrian im Finale. Im zweiten Halbfinale sollte der Gegner von Adrian ermittelt werden. Leider wurden hier beide Kämpfer disqualifiziert und somit stand Adrian kampflos als Sieger fest.

Wir gratulieren unseren Kämpfern :

Maro zu Platz 9

Maxim und Niklas zu Platz 7

Henri zu Platz 6

Danae, Julia, Luke, Timo und Samu zu Platz 5

Lotta zu Platz 3

und zu Platz 1 Johanna und Adrian

Es wurde 30 mal gekämpft. Dabei haben wir 20 verloren und 10 gewonnen.

Erste gemeinschaftliche Gürtelprüfung !

Am Samstag den 21.10.2023 hatten wir wieder eine Gürtelprüfung durchgeführt.

Da die Kampfgemeinschaft KSV Herne / TV Gerthe so gut harmoniert hat, haben wir unsere Freunde aus Herne eingeladen, die Prüfung zusammen abzulegen.

Insgesamt wurden 24 Personen geprüft. Davon stellte der TV Gerthe 16 Prüflinge und der KSV 8 Kinder.

Wir Gratulieren zur erfolgreichen Prüfung :

Timo Buchwald, Alexander Kedzior, Mattis Schüler, Mila und Theo Hestermann, Henri Salm, Ina Schwarz und Lena Orth.